Mit psyberlin biete ich als Psychologin und Psychotherapeutin in Berlin Psychotherapie, Beratung und Coaching an. Überregional biete ich Online-Beratung, Seminare, Workshops und Vorträge sowie einen Blog zum Thema Psychologie und seelische Gesundheit an. 

 

Ziele dieses Angebots sind Erhalt und Verbesserung Ihrer Gesundheit, Ihrer persönlichen Ressourcen und Möglichkeiten. Im Zentrum stehen individuelle und kreative Lösungen, zugeschnitten auf die immer ebenso individuellen Fragestellungen. 

 

Seit Dezember 2018 ist meine Praxis als Lehrpraxis der Akademie für Verhaltenstherapie anerkannt. 

 

Sie können psyberlin via FacebookTwitter oder Google+ folgen oder ein RSS Feed abonnieren. 

 

Der Webseiten-Blog ist aus Zeitgründen bis auf weiteres stillgelegt. Auf Instagram schreibe ich jedoch einen Microblog zu Themen der seelischen Gesundheit. 

  

 

NEWS

Verhaltenssucht Internetsucht Onlinesucht Spielsucht Sexsucht Kaufsucht Arbeitssucht Sportsucht Junfermann

                                                                                                                         Bildquelle: © Junfermann Verlag  

 

 

Am 24. Mai 2019 ist Ausstieg aus Verhaltenssüchten - Wie Schematherapie helfen kann im Junfermann Verlag erschienen:

 

Meine Co-Autorin Hannah Hoppe und ich haben ein Schematherapie basiertes Selbsthilfebuch geschrieben für Menschen, die Lösungen suchen für suchtartig betriebenes Glücksspiel oder Online-Gaming, Kaufen, Internet- und Sportsucht sowie suchthaftes Sexual- und Arbeitsverhalten. 

Nach der fundierten Darstellung der Hintergründe von Verhaltenssucht sowie einer Anleitung zur Einschätzung individueller Probleme, regt der Ratgeber mit bewährten praktischen Übungen und Tools Veränderungsschritte an und begleitet diese.  

 

 

Hier gibt es das Inhaltsverzeichnis und das Vorwort von Dr. Eckhard Roediger

 

Zu einer kurzen Buchvorstellung im Blog des Junfermann Verlags geht es hier

 

 

Download
Die Vorschau des Buches zum Download
Vorschau Verhaltenssucht ArnholdHoppe.pd
Adobe Acrobat Dokument 272.8 KB
Prävention DGVT Flüchtlinge

Erschienen im Herbst 2018 im dgvt-Verlag: Prävention und Gesundheitsförderung Bd. VI Entwicklungen und Perspektiven, herausgeben von Hanna Christiansen, David Ebert und Bernd Röhrle. 

Mit einem Beitrag zur Prävention psychischer Störungen bei geflüchteten Menschen von Professor Bernd Röhrle und mir. 

 

Unten die Presseinformation des DGVT-Verlags zur Neuerscheinung. Sie informiert über den gesamten Inhalt des Bandes mit 488 Seiten im Sinne des Präventionsgedankens, dem der Verlag wie auch die Herausgeber und Autoren verpflichtet sind (Bild mit Text per Klick vergrößerbar). 

Bildquelle: © dgvt Verlag  

 

 

DGVT Buch Prävention Röhrle Arnhold

Zuletzt im Blog

Das Verhältnis der offenen Ansprache von entspannten und schwierigen Themen in Alltagsgesprächen prägt unser Denken und die Bewertung eigener Probleme.

 

Wie ernst nehmen Sie selbst die Frage "Wie geht's Dir?"

 

Bildquelle: © Tony Hegewald / PIXELIO (pixelio.de

 

Lesen Sie zu diesem Thema den aktuellen Blog-Artikel 'Plädoyer für das Problematische'

 

 

 

Werteorientiertes Leben

Das besondere (und tabuisierte) Risiko von Führungskräften für psychische Erkrankungen erfordert spezielle Präventionsangebote.

  

Lesen Sie zu diesem Thema den Blogartikel 'Der vernachlässigte Manager'

 

Bildquelle: © Stephanie Hofschlaeger / PIXELIO (pixelio.de)

PRESSE UND ONLINE-MEDIEN

Menschen mit psychischen Erkrankungen sind nicht gefährlicher oder begehen häufiger Gewaltverbrechen als Menschen ohne psychische Erkrankung! Ein Artikel dazu hier in der Berliner Zeitung im Nachgang des Attentats am Frankfurter Hauptbahnhof (August 2019), für das ich interviewed wurde. 

 

Burnout in der modernen Arbeitswelt und aktive Burnout-Prävention durch Maßnahmen zeitgemäßer betrieblicher Gesundheitsförderung. Hier geht es zum Experteninterview mit mir für das Betreut-Magazin

 

Die Stärken introvertierter Menschen im Beruf erkennen, fördern und nutzen. Hier geht es zum Artikel in der FAZ. für den ich interviewed wurde. 

 

Introvertierte Fachkräfte haben wertvolles Führungspotential. Hier geht es zum Experteninterview mit mir für ZDF heute.de